•  

Westernschießen 2018

Posted by Joseph Hewener | Posted in Berichte / Bilder | Posted on 10-07-2018

0

Generalversammlung

Posted by Joseph Hewener | Posted in Berichte / Bilder | Posted on 27-05-2018

0

Am Freitag, den 25.05.2018 wurde die Mitgliederversammlung um 19.00Uhr von Oberschützenmeister J. Hewener eröffnet. Die Versammlung war mit 23 erschienenen Mitgliedern beschlussfähig, die schwache Beteiligung war wohl auch dem auf dem Messegelände gastierenden Zirkus geschuldet, da unser Schützenhaus nur durch die schlechten Waldwege erreichbar war. Diese Wege waren darüber hinaus noch mit Steinblöcken blockiert, eine Maßnahme durch den zuständigen Forst. Der Bericht des Oberschützenmeisters spiegelte das Geschehen in der Schützengesellschaft, die in diesem Jahr 170 Jahre alt geworden ist, wieder. Er verwies auch auf die in 5 Jahren statt findende Jubiläums Veranstaltung „175 Jahre Schützengesellschaft Saarbrücken“ Wie auch in den vergangenen Jahren mussten viele Baumaßnahmen in Angriff genommen werden, auch aus sicherheitsrelevanten Gründen. Alles wurde in Eigenarbeit durchgeführt, wie immer von den gleichen Aktiven Mitgliedern. Der Oberschützenmeister sprach auch das Problem mit unserer Gaststätte an, die nur von wenigen Mitgliedern besucht wird, besonders nach dem Training. Der Sportwart verwies in seinem Bericht auf die guten Sportlichen Leistungen der Einzel- oder Mannschaftsschützen, eine größere Beteiligung an Meisterschaften wäre dennoch wünschenswert. Nach der Entlastung des Vorstandes, dem durch den Kassenprüfer ein ordentliches Wirtschaften bescheinigt wurde, fanden dann Neuwahlen statt. Einstimmig wieder gewählt wurde Oberschützenmeister Joseph Hewener, Dietmar Groß als 1. Schriftfüher, Peter Irmisch als 2. Kassierer und Jörg Spaniol als Gewehr Referent. Bei den anschließenden Ehrungen erhielt Ehren Oberschützenmeister Rainer Finger für seine 60 jährige Mitgliedschaft im DSB und SVS die Goldenen Ehrennadeln nebst Urkunden. Für 25 jährige Mitgliedschaft im DSB und SVS wurden Hermann Jung und Egon Kremer mit jeweils der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Mitglieder Versammlung war gegen 20Uhr beendet.

J. Hewener

 

33. Unterhebel, Schwarzpulver- und Westernwaffenschießen

Posted by Joseph Hewener | Posted in Berichte / Bilder | Posted on 02-10-2017

0

Jan denkt nach…

Plausch…

Thorsten freut sich..

1. Jeremiah Johnson Cup

Freie Auswahl für süße Cowboys

Toller Anzug

Klaus justiert

Südstaatler

Vorderste Reihe aus Ludweiler

Attacke

Was hat der Otto hier alles ausgepackt?

Der Kuchenstand war in jeder Hinsicht gut bestückt.

Warten auf die Stagecoach

…alles brauchbar.

Tone, Liebling aller Frauen

Ruhichhhhh Brauner..

Joe mit Haustier,

Der Stand war voll.

Schönes Schussbild.

Trader Palaver

Die Earp Brothers waren Weicheier

 

Jahre abgelagert..

Die Kasse hinter Gittern, ein Bankraub fand nicht statt.

Gut sortierte Händler waren anwesend

Preistisch Teilansicht..

Open Range Trail

Vor dem Quigley Schuss

Hat er ein Loch?

 

Old Helmut geht in Position.

Safety first

Staunen

Von hinten….

Lustig

Die Sonne scheint schon früh

Schwierige Wahl

Es füllt sich

Smoke vom House

Preistisch Teilansicht

Begutachtung

Immer gut drauf..

Quigley aus Mainz, near Australia

Ohne Worte, mindestens 10.000$

Kuchen für alle

Vom 29.09-01.10.2017 veranstaltete die Schützengesellschaft das 33. Unterhebel, Schwarzpulver- und Westernwaffen Schießen. Auch in diesem Jahr war es wieder ein voller Erfolg, mit vielen neuen Teilnehmern. Schon lange ist das eine grenzüberschreitende Veranstaltung, mit Schützen und Westernfreunden aus Frankreich, Holland, Luxemburg und Belgien. Hier findet ein friedlicher Wettstreit in verschiedenen Disziplinen statt, der mit Unterhebelgewehren, Schwarzpulverwaffen oder sogenannten Westernwaffen, wie z.B Sharps oder Rolling Block Gewehren ausgetragen wird. Analog zu dem Film „Quigley der Australier“, bei dem ein Kunstschuss auf einen Holzeimer gezeigt wird, schießen wir in einer Disziplin auf einen kleinen Blecheimer, der möglichst mit dem ersten Schuss getroffen werden muss. Spaß pur für jeden Teilnehmer. Auch ein Cowboy Action Schießen steht auf dem Programm, welches spezielle Fertigkeiten verlangt. Beim Schießen auf den laufenden Büffel wird vom Sattel aus geschossen, mal etwas anderes als das reine, statische Schießen. Sicherheit, Konzentration und Schießdisziplin stehen bei allen Wettbewerben an erster Stelle und werden von ausgebildeten Standaufsichten überwacht. Doch wie immer folgt nach der Pflicht die Kür, hier zu sehen als ein gemütliches Beisammensein am Abend bis zum frühen Morgen, mit einer Live Country Band und einer Starbesetzung am Buffet, die mit flinken Händen Getränke kredenzten, ob gerührt oder geschüttelt war egal. Die Kuchen Theke, versorgt mit tollen, selbst gebackenen Torten, ließen jeden Konditormeister vor Neid erblassen. Auch unser Smoke House (Grillstand) wurde durch unsere Profis bedient, die mit Bravour leckere Gerichte wie Texaner oder Pferdesteaks mit Cowboybohnen an die hungrigen Westmänner  los wurden. Nachdem am Sonntag die Wettbewerbe zu Ende waren und die Gewinner feststanden, von unserer präzise arbeitenden Auswertung ermittelt, konnte der prall gefüllte Preistisch abgeräumt werden. Zuvor jedoch wurde noch eine Winchester 94 verlost, die in diesem Jahr an eine glückliche Gewinnerin ging. (Muss ja nicht immer ein Mann sein) Da auch das Wetter mitspielte, nur am Samstag Nachmittag etwas Regen, war das Ganze wieder eine gelungene Veranstaltung, was viele Gäste mit einer Zusage für 2018 quittierten. Die Schützengesellschaft Saarbrücken von 1848, übrigens der älteste Schützenverein im Saarland, bedankt sich bei allen Teilnehmern für das in kameradschaftlicher Atmosphäre verlaufende Wochenende, bei dem auch die anwesenden Jugendlichen wohl gemerkt haben, dass Sport auch ohne Krawalle, Hasstiraden und Polizeischutz möglich ist.

OSM

Barber Joe beweist: Die Kuchetheke immer ein Hit

Bilder werden laufend nach Eingang ergänzt.

 

Geschichte

Posted by Joseph Hewener | Posted in Berichte / Bilder | Posted on 06-02-2017

0

Scan0001

Spatenstich zu unserem Schützenhaus am Schanzenberg 1931 im April durch den Oberschützenmeister Chefarzt Dr. Schulz und die Einweihung im September 1931

Scan0001Bei einer Haushaltsauflösung wurden Dokumente, unsere Schützengesellschaft betreffend, gefunden. Zahlreiche handschriftliche und gedruckte Artikel zur Geschichte unseres Vereins, so wie über die Teilnahme an der Olympiade 1952 in Helsinki, warten jetzt auf ihre Aufbereitung. Ein ehemaliges Mitglied und auch Oberschützenmeister unserer Gesellschaft, Herr Oskar Melchior, vielen älteren Saarbrückern bekannt als Inhaber einer Büchsenmacherei, die von seinem Vater 1801 gegründet und ihren Sitz in der Wilhelm Heinrich Straße hatte, ist es zu verdanken, dass diese Dokumente überlebt haben. So war es für uns z.B. interessant zu wissen, dass ein Schützenlied für die Schützengesellschaft Saarbrücken von 1848 existiert und aus einem Artikel der SZ von 1854 zu erfahren, dass am 21. Dezember 1854 in das Schützenhaus eingebrochen wurde und hier 10 Thaler Belohnung für die Aufklärung ausgesetzt wurden. Weitere Berichte folgen. Herzlichen Dank auch an den Finder und Überbringer dieser Fundstücke, der kein Mitglied unseres Vereins ist, der es aber als selbstverständlich ansah, uns diesen kleinen „Schatz“ zu überlassen.

.Scan0003

Das Schützenwesen ist Kulturerbe

Posted by Joseph Hewener | Posted in Berichte / Bilder | Posted on 19-10-2016

0

cimg1518

Am 04. Dezember 2015 nahmen die Deutsche UNESCO-Kommission und die Kultusministerkonferenz das „Schützenwesen in Deutschland“ in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes auf. In ihrer Begründung würdigen das zuständige Expertenkomitee und die Kultusministerkonferenz das Schützenwesen

als Ausdruck lokal aktiver Kulturpraxis mit lebendiger Traditionspflege, die stark in örtliche Sozial- und Kulturmilieus eingebunden ist. Es gibt vielfältige Maßnahmen zu Weitergabe, unterschiedliche Formen der Jugendarbeit und eine aktive Pflege regionaler und europäischer Verbindungen. Auch die Verpflichtung gegenüber sozialem Engagement und ziviler Kultur im Umgang mit Waffentechnik und Waffengebrauch, sowie der integrative Charakter wurden hervorgehoben.“

Die Schützengesellschaft von 1848 Saarbrücken e.V. sieht sich dieser Aussage gegenüber verpflichtet, besonders die Pflege regionaler und europäischer Verbindungen sind prägend, was durch eine jährlich stattfindende, grenzüberschreitende Veranstaltung zur Geltung kommt.

OSM